Bannerbild | zur StartseiteBannerbild | zur StartseiteBannerbild | zur StartseiteBannerbild | zur Startseite
Link zur Seite versenden   Druckansicht öffnen
 

Schutzchlorung des Trinkwassers

Meldung aus Illerkirchberg

Der durch die aktuelle Großwetterlage ausgelöste anhaltende Dauerregen hat die Pegel der Iller nebst allen Zuflüssen beachtlich anschwellen lassen. Aufgrund der verzeichneten Pegelstände gepaart mit ausgeprägtem Hochwasseraufkommen ist davon auszugehen, dass das Grundwasser im Illertal hochwassertypisch verunreinigt wurde. Daher ist Vorsicht geboten! Wir haben uns in Absprache mit dem Fachdienst Gesundheit des Alb-Donau-Kreises bis auf Weiteres für eine Schutzchlorung des Trinkwassers entschieden, um möglichen Verunreinigungen des Trinkwassers durch Keime und Bakterien vorbeugen zu können. Diese werden wir solange aufrechterhalten, bis sich die Lage entspannt hat. Die Beigabe von Chlor wird unverzüglich beendet, sobald anlässlich der in kleinen Zeitabständen gezogenen Wasserproben nachweisbar ist, dass sich das Trinkwasser in einwandfreiem Zustand befindet. Die Chlorkonzentration entspricht den Vorgaben der Trinkwasserverordnung und ist nicht gesundheitsschädlich. 

 

Wir bitten die Bevölkerung um Verständnis und Beachtung, dass bis zum Bekanntwerden der ersten Beprobungsergebnisse bis voraussichtlich Ende der Woche keine zuverlässige, amtliche Aussage zur eventuellen Kontamination unseres Trinkwassers gemacht werden kann. Deshalb empfehlen wir speziell für den Trinkkonsum, das Trinkwasser einstweilen abzukochen. 

 

Bitte verwenden Sie bei der Zubereitung von Babynahrung abgepacktes Wasser. Des Weiteren weisen wir darauf hin, dass Vorsicht bei besonders empfindlichen Aquarienfischen oder etwa Allergikern geboten ist. Herzlichen Dank für Ihr Verständnis und die Berücksichtigung unserer Hinweise. 

 

Ihre Mitarbeiter des ZV Wasserversorgung Steinberggruppe